Sehenswürdigkeiten

Federsee
Die Federseelandschaft gehört zu den vielfältigsten und reizvollsten Landschaften Süddeutschlands. Im Federseegebiet stehen heute 2200 ha Fläche unter Naturschutz. Es gehört zu den wichtigsten und schönsten Naturschutzgebieten des Landes Baden-Württemberg. Aufgrund seiner Bedeutung für die Avifauna wurde der Federsee vom Internationalen Rat für Vogelschutz zum „Europareservat“ erklärt. Darüberhinaus ist das Federseegebiet von der Europäischen Union im Rahmen der EG-Vogelschutzrichtlinie in die Liste der „Europäischen Vogelschutzgebiete“ aufgenommen worden. Der Federseeraum ist Lebensraum, Winter- und Rastquartier für zahlreiche bedrohte und seltene Vogelarten. Viele von ihnen sind auf die hier vorhandene weite, offene Riedwiesenlandschaft angewiesen. Bis heute wurden rund 270 Vogelarten nachgewiesen.
Doch nicht nur Fauna, sondern auch die Flora ist sehr vielfältig und weist mit einigen gefährdeten Arten ein überaus schützenswertes Potential auf. Viele Zugvögel sind auf Rast- und Nahrungsmöglichkeiten in Feuchtgebieten angewiesen. Für Schwimm-, Wat- und Stelzvögel trifft dies besonders zu und sie machen rund ein Viertel aller durch Europa ziehenden Vogelarten aus. Gerade das Federseegebiet ist für sie eine bedeutsame Durchzugs- und Raststätte.
Das NABU-Naturschutzzentrum Federsee bietet Ihnen zu jeder Jahreszeit Erlebnis-Führungen in die faszinierende Riedlandschaft und zum Federsee an. Für Schulklassen werden entsprechend der Klassenstufe und dem Schultyp spezielle Führungen angeboten (z. B. Forschen am Erlebnisteich). In den Moorböden haben Siedlungsreste aus der Jungsteinzeit und der Bronzezeit von mitteleuropäischem Rang überdauert. Die Funddichte an gut erhaltenen Moorsiedlungen aus vorgeschichtlicher Zeit ist nirgends sonst in Europa so hoch wie im Federseeried. Die Ausstellung im Federseemuseum mit archäologischem Freigelände dokumentiert dies auf einmalige und interessante Weise. Hier erwartet den Besucher 16.000 Jahre Menschheitsgeschichte sowie landschaftsgeschichtliche und naturkundliche Themen. Draussen im archäologischen Freigelände können Dorfausschnitte aus 3500 Jahren örtlicher Pfahlbaugeschichte besichtigt werden. Vorführungen, Aktionen und Workshops runden das Angebot ab.
Rad- und Wanderwege
Das Federseegebiet ist bekannt für sein gut ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz. Oggelshausen liegt direkt am sehr beliebten Federsee-Radwanderweg. Es bestehen Verbindungen zu den überregional bedeutsamen Routen des Donau-Radwanderwegs und Bodensee-Radwanderwegs. Am Federseemuseum in Bad Buchau beginnt ein 9,5 km langer Archäologischer Moorlehrpfad in das Naturschutzgebiet „Südliches Federseeried“. An 11 Stationen ist Wissenswertes zu den hier gelegenen urgeschichtlichen Moorsiedlungen sowie zur Natur- und Landesgeschichte zu erfahren. Von Oggelshausen aus kommen Sie direkt auf diesen Lehrpfad.

Rad- und Wanderwege
Das Federseegebiet ist bekannt für sein gut ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz. Oggelshausen liegt direkt am sehr beliebten Federsee-Radwanderweg. Es bestehen Verbindungen zu den überregional bedeutsamen Routen des Donau-Radwanderwegs und Bodensee-Radwanderwegs. Am Federseemuseum in Bad Buchau beginnt ein 9,5 km langer Archäologischer Moorlehrpfad in das Naturschutzgebiet „Südliches Federseeried“. An 11 Stationen ist Wissenswertes zu den hier gelegenen urgeschichtlichen Moorsiedlungen sowie zur Natur- und Landesgeschichte zu erfahren. Von Oggelshausen aus kommen Sie direkt auf diesen Lehrpfad.

 

Arbeitsgemeinschafts „Ferien rund um den Bussen“

Die Gemeinde Oggelshausen ist Mitglied der Arbeitsgemeinschafts “Ferien rund um den Bussen“.

Näheres zu den Inhalten, den Informationsmaterialien und Broschüren erhalten Sie über den folgenden Link:

http://www.erlebnis-oberschwaben.de/